Ganz nah dran! Mit der Kamera auf der Pirsch im Wald, Moor und Wolfsrevier

50 Jahre Pirsch mit der Kamera sind eine lange Zeit unendlicher Leidenschaft und Faszination. Für den Autor bedeutet die Jagd nach Bildern engste Verbundenheit mit der Vielfalt der Landschaften und dem dort lebenden Wild. Mit Begeisterung, jagdlichem Wissen und Erfahrung schafft er ein beeindruckendes, respektvolles und an manchen Stellen durchaus kritisches Abbild von seinen „Revieren“ und deren Bewohnern.

Heinz-Dietrich Hubatsch ist unterwegs in den Mischwäldern, Mooren und Brüchen Mecklenburg-Vorpommerns sowie in den eher kargen Kiefernheiden der Brandenburger Lausitz. Dort beobachtet er Rehe, Sauen, Füchse und insbesondere Rothirsche – sein Jagderfolg sind wundervolle Fotos. In Kombination mit seinen fundierten Erzählungen sind sie die Grundlage für diesen beeindruckenden Text-Bild-Band. Wichtig ist dem Verfasser, den Wildtieren gerecht zu werden, sie und ihr Dasein gebührend zu würdigen. So fordert er für seine „Fotomodelle“ das Anrecht auf einen zahlenmäßig angemessenen Bestand in unserer dicht besiedelten Kulturlandschaft.

Der stete Anstieg der Wolfspopulation in den Wäldern der Lausitz macht nicht nur die Jagd auf das Wild inzwischen ungleich schwieriger, sondern auch die Arbeit mit der Kamera. Der Autor widmet sich in einigen Kapiteln diesem Thema und zeigt auf, dass die ungehinderte Vermehrung und Ausbreitung der großen Raubtiere durchaus problematische Auswirkungen auf das heimische Schalenwild haben wird.

Der Autor Heinz-Dietrich Hubatsch befasst sich seit knapp 50 Jahren mit der Wildfotografie. Seine Pirschgänge führen ihn dabei durch Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Mittelpunkt seiner fotografischen Arbeit sind dabei die größten Vertreter in den heimischen Wäldern – das Rotwild.

Heinz-Dietrich Hubatsch
GANZ NAH DRAN!
208 Seiten
über 400 Fotos
22 x 24 cm
Hardcover
ISBN 978-3-7020-1698-2

Verlag: Leopold Stocker Verlag

drucken

Autor:
Datum: Samstag, 16. Dezember 2017
Themengebiet: Bücher, Jagd

»