Märchenhafte Kraftplätze – Wandern im Mühlviertel

Ein Wander- und Lesebuch für Körper, Geist und Seele

Ein Jahr lang haben Märchenfee Nina Stögmüller und Wanderprofi Robert Versic das Mühlviertel erkundet und die schönsten Routen zu den wichtigsten Kraftplätzen dieser Region zusammengestellt. Insgesamt 25 Wanderungen führen, jeweils begleitet von Märchen und Hintergrundinformationen, auf bekannten und unbekannten Pfaden zu besonderen Orten. Persönliche Anregungen laden weiters dazu ein, die uralten Plätze neu zu entdecken und eigene Erfahrungen mit nach Hause zu nehmen.

Wie wäre es, unter einem Felsen zu rasten, der aussieht wie ein Steinpilz? Oder seine Jause auf einer Teufelsschüssel einzunehmen? Die genussvollen Wanderungen versprechen fabelhafte Naturerlebnisse in einem vielfach ursprünglichen Landstrich. Wissenswertes rund um die Kraftplätze gibt Einblick in längst vergangene Zeiten und holt Althergebrachtes in Form von Sagen zurück.

Lernen Sie das Mühlviertel von einer ganz speziellen Seite kennen und machen Sie sich bereit für das sanfte Abenteuer Kraftplatzwandern!

Nina Stögmüller – seit über 20 Jahren schreibt die Autorin Märchen und Geschichten. 2012 ist ihr erstes Lese- und Märchenbuch – der Bestseller Raunächte erzählen erschienen. Es folgten Mondnächte erzählen, Adventkalender erzählen, Schäfchen (er)zählen, Mein Raunächtetagebuch und Märchenhafte Kraftplätze. Die „Märchenfee“ lebt in Linz und ist hauptberuflich im Pressebereich tätig.

Mag. Robert Versic, seit seiner Kindheit wird Robert Versic von seiner Leidenschaft für die Schönheit der Natur, das Wandern, Bergsteigen und Reisen begleitet, die ihn schon an viele außergewöhnliche Plätze – in Österreich, aber auch weltweit – geführt hat. Als begeisterter Fotograf strebt er danach, das Besondere eines Ortes auch in Bildern einzufangen. Robert Versic lebt in Linz.

Nina Stögmüller,  Robert Versic
Märchenhafte Kraftplätze
ca. 240 Seiten
durchgehend farbig bebildert
13,5 x 21,5 cm
französische Broschur
ISBN 978-3-7025-0884-5

Verlag: Anton Pustet

drucken

Autor:
Datum: Sonntag, 18. März 2018
Themengebiet: Bücher, Extravagantes, Natur

»