Leuchtende Vergangenheit – Historische Lampen aus der Sammlung Touché

Wo Menschen sind, da ist auch Licht – Eine Geschichte von Feuer, Licht und Lampe

Bereits seit frühester Zeit machen sich Menschen die wärmende Kraft des Feuers zu eigen. Das damit verbundene Licht war lebenspendend und anheimelnd zugleich. Die Versuche, Licht zu „domestizieren“, ziehen sich durch die Menschheitsgeschichte wie ein roter Faden. Lampen dienten dabei als Behältnisse zum „Festhalten des Feuers“. Ihre Entwicklungsgeschichte schildert Werner Touché in seinem Standardwerk „Leuchtende Vergangenheit.

Bruchstücke aus Stein oder Ton sind archäologische Zeugnisse prähistorischer Lampen; metallene Exemplare wurden bereits in antiken Hochkulturen gefertigt; schmuckvolle Varianten des Jugendstils sind nicht nur prachtvoll dekorierte Schmuckstücke, sondern gleichzeitig ein nützlicher Gebrauchsgegenstand. Dieses Buch wirft einen besonderen Blick auf die Entwicklungsgeschichte der Lampe vor der Erfindung der Elektrizität.

In zeitlicher Abfolge behandelt der Autor nicht nur die Formenvielfalt des Leuchtkörpers, sondern erläutert anschaulich die technischen Voraussetzungen, welche die Nutzung der Lichtquellen ermöglichten. An die 974 Abbildungen zeigen ein beinahe unerschöpfliches Spektrum an Farben, Materialien und Ausprägungen.

Dr. Werner Touché ist Sammler aus Leidenschaft. Seit über 50 Jahren trägt der studierte Mediziner mit langjähriger radiologischer Tätigkeit Öllampen und Petroleumlampen aller Art und Bestimmung, in unterschiedlichsten Materialien und in jeder Größe zu seiner einzigartigen Kollektion zusammen. Viele seiner Exponate stammen aus Aufenthalten in Frankreich, dem Land, dem sich der Autor – auch aufgrund seiner ehemals französischstämmigen Wurzeln – auch heute noch eng verbunden fühlt.

Der Landrat Kreis Borken / Corinna Endlich (Hrsg.)
Werner Touché (Autor)
Leuchtende Vergangenheit
432 Seiten
974 Abbildungen
22 x 26 cm
gebunden
ISBN: 978-3-945751-22-0

Verlag: Nünnerich-Asmus Verlag

drucken

Autor:
Datum: Donnerstag, 9. August 2018
Themengebiet: Bildband, Bücher, Geschichte, Kunst

»