Gin, Bitter, Wermut – Botanicals – Herstellung – Genuss

Gin ist derzeit wohl eine der angesagtesten Spirituosen. Gemeinsam mit den Bitterlikören und dem versetzten Wein Wermut konnte er sich in den letzten Jahren seinen verdienten Platz in den Bars dieser Welt zurückerobern.

Dieses Buch macht sich auf die Suche nach den Wurzeln von Gin und Co. Ausgangspunkt sind die Botanicals – die Pflanzen oder Drogen -, sie verleihen Gin, Bitter und Wermut ihre Seele. Entscheidend ist es, den Botanicals ihre Aromen zu entlocken. Dabei werden neben Wacholder als wichtigste Zutat für Gin auch andere Kräuter und Wurzeln sowie Zitrusfrüchte verwendet, um für zusätzliche Frische zu sorgen. Enzian, Wermut oder Engelwurz sind nur einige der Drogen, die in Wermut und Bitterlikören zum Einsatz kommen.

Die Botanicals werden entweder angesetzt, also mazeriert, oder auch destilliert. Richtig behandelt und behutsam vermischt ergeben sich virtuose Kreationen, von bitter-herb über süßlich und fruchtig bis würzig.
Doch was wäre all die trockene Theorie und Pflanzenkunde ohne das Sinnliche – den Genuss?

Worauf es am Tresen ankommt, wird ebenso erklärt, wie eine bunte Fülle von Rezepten präsentiert:
Von kräftigen Klassikern über spritzige Longdrinks, herbe Sours und Medium-Drinks hin zu Contemporary Cocktails und neuen Kreationen.

Die Autoren:
Alois Gölles ist nicht nur für seine vielfach preisgekrönten Edelbrände und feinen Essige bekannt. Er hat sich auch einen Namen als Fachbuchautor geschaffen. Sowohl bei den Herstellern als auch bei den Konsumenten sind seine Bücher gleichermaßen beliebt.

David Gölles widmete sich nach dem Studium „Lebensmittel- und Biotechnologie“ an der Universität für Bodenkultur sowie nach Praktika im Ausland insbesondere der Erzeugung von Gin, zunächst im elterlichen Betrieb und seit 2018 mit seinem eigenen Unternehmen RUOTKERS.

Alois Gölles, David Gölles
Gin, Bitter, Wermut
Botanicals – Herstellung – Genuss
176 Seiten
durchgehend farbig bebildert
Hardcover
ISBN 978-3-7020-1764-4

Verlag: Stocker

drucken

Autor:
Datum: Freitag, 9. November 2018
Themengebiet: Bücher, Trinkkultur, Wissen

»