Die Stadt von gestern – Entdeckungsreise durch das verschwundene Wien

Was einmal war und nicht mehr ist, steht im Mittelpunkt dieser Entdeckungsreisen. Das Stadtbild Wiens veränderte und verändert sich unablässig: durch Abriss im Namen der »Verschönerung« und Regulierung der Stadt, durch Krieg und Katastrophen. Geschichtsträchtige Orte erhalten eine neue Bestimmung, vieles gerät in Vergessenheit. Allenfalls erinnern Gedenktafeln an vergangenen Glanz. Beppo Beyerl und Thomas Hofmann haben sich auf die Spur dieser legendären Orte und Bauten begeben und erzählen ihre faszinierende Geschichte. Eine manchmal wehmütige Begegnung mit Bekanntem und Unbekanntem, mit Verlorenem und Verwehtem, mit der versunkenen Welt des »alten« Wien.

Orte der Vergangenheit
– Philipphof
– Rotunde im Prater
– Tivoli in Meidling
– Carltheater
– Ringtheater
– Nordbahnhof
– Zahnradbahn auf den Kahlenberg
– Asperner Flugfeld
– Der Wienerberg und die »Ziegelbehm«
– Liesinger Brauerei

Thomas Hofmann (Mag. rer. nat.) ist Leiter von Bibliothek, Verlag und Archiv der Geologischen Bundesanstalt in Wien und Autor zahlreicher Publikationen zur Kulturgeschichte Wiens und Niederösterreichs.

Beppo Beyerl ist als Zentralmeidlinger seiner Heimatstadt treu geblieben, schreibt Bücher und Reportagen über die Insassen Wiens, aber auch über die Bewohner seiner beiden anderen Heimaten Südböhmen und Istrien.

Thomas Hofmann, Beppo Beyerl
Die Stadt von gestern
240 Seiten
17 x 24 cm
Hardcover
ISBN 978-3-222-13610-8

Verlag: Styria Verlag

drucken

Autor:
Datum: Samstag, 3. November 2018
Themengebiet: Bücher, Geschichte

»