Was nicht mehr im Duden steht – Eine Sprach- und Kulturgeschichte

Die deutsche Sprache befindet sich in einem stetigen Wandel und ist dabei immer auch Abbild des gesellschaftlichen Zeitgeists. Mit jeder Auflage des Dudens halten viele neue Wörter Einzug in das bekannteste deutsche Wörterbuch; doch ebenso interessant sind jene Einträge, die aus dem Duden gestrichen worden sind. Cochonnerie, Dampfbeiboot, Afterweisheit, kuranzen oder zerknallbar – all diese Wörter sind im Laufe der Jahre aus dem alltäglichen Sprachgebrauch und somit auch aus dem Duden verschwunden. Autor Peter Graf führt seine Leser*innen in „Was nicht mehr im Duden steht: Eine Sprach- und Kulturgeschichte“ durch mehr als 100 Jahre vergessene Sprachgeschichte und fördert dabei so manch verloren gegangene Sprachkuriosität zutage. „Was nicht mehr im Duden steht“ erscheint im November 2018 im Dudenverlag.

In insgesamt 20 Essays beschäftigt sich Autor Peter Graf mit den obsoleten Einträgen der Dudengeschichte und widmet dabei jedes Essay einem anderen Themenfeld. Von ausgestorbenen Schimpfwörtern wie Arschmonarch oder Bierlümmel geht es über ausgediente Begriffe aus Kultur, Kunst und Religion bis hin zu antiquierten Einträgen der Militärgeschichte. Eine Auflistung der interessantesten gestrichenen Wörter rundet dabei viele Kapitel ab. Peter Grafs „Was nicht mehr im Duden steht: Eine Sprach- und Kulturgeschichte“ erhebt dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern versucht anhand einzelner Beispiele einen Einblick in die Kultur-, Sozial- und Sprachgeschichte der vergangenen 100 Jahre zu geben.

Peter Graf arbeitet seit über 20 Jahren als Lektor und Verleger. Er hat viele Publikationen betreut, vor allem Kunst-, Foto- und Sachbücher sowie belletristische Titel. Viele von ihnen sind Bestseller geworden und wurden mit Preisen ausgezeichnet. Ein Schwerpunkt seiner publizistischen Arbeit ist die Wiederentdeckung vergessener Texte, wie etwa des Werks „Der Reisende“ von Ulrich Alexander Boschwitz. 2017 stellte er eine „Ungemein eigensinnige Auswahl unbekannter Wortschönheiten aus dem Grimmschen Wörterbuch“ zusammen.

Peter Graf
Was nicht mehr im Duden steht
224 Seiten
Hardcover
ISBN 978-3-411-70384-5

Verlag: Dudenverlag

drucken

Autor:
Datum: Samstag, 1. Dezember 2018
Themengebiet: Bücher, Geschichte, Kultur, Wissen

»