Gerhard Haderer – Jahrbuch 5

Gerhard Haderers besonderer Jahresrückblick im fünften Jahrgang!

Politisches, Kritisches, Subtiles, Böses, herausragende Ereignisse und Persönlichkeiten werden von dem Meister des fotorealistischen Cartoons in Skizzen, Comics und ganzseitigen farbigen Cartoons festgehalten. Der „Hardersche"- Blick auf Personen und Ereignisse offenbart dem Betrachter komische, entlarvende, hintergründige Szenen des alltäglichen Wahnsinns.

Gerhard Haderer wurde 1951 in Leonding bei Linz geboren. Nach seiner Ausbildung an der Fachschule für Gebrauchs- und Werbegrafik in Linz war er zwölf Jahre als Grafiker und Illustrator für Werbeagenturen in Salzburg tätig. Dieser Branche überdrüssig, wandte er sich von seinem erlernten Beruf ab und beschloss Cartoonist zu werden. 1984 begann Gerhard Haderer satirisch zu zeichnen. 1985 veröffentlichte profil erstmals eine seiner Karikaturen — der schwer erarbeitete Durchbruch war geschafft. 1991 begann die Zusammenarbeit mit dem stern, für den er bis heute Woche für Woche den ersten Cartoon im Heft anfertigt. Neben den Sammelbänden mit seinen Cartoons zeichnet und schreibt Gerhard Haderer Bücher mit Bildererzählungen. Sein 2002 erschienenes Buch „Das Leben des Jesus" löste international heftige Reaktionen aus und führte zu einer Verurteilung in Griechenland, die aber nach zahlreichen Protesten wieder aufgehoben wurde. Zahlreiche Preise und Ehrungen, wie 2001 der Deutsche Karikaturenpreis oder 2008 das Goldene Verdienstkreuz des Landes Wien, aber vor allem ein weltweites Publikum zeichnen ihn aus. Gerhard Haderer zählt zu den bedeutendsten und erfolgreichsten Cartoonisten im deutschen Sprachraum.

Gerhard Haderer
Jahrbuch 5
96 farbige Seiten
Klappbroschur
Format 19,5 x 25 cm
ISBN 978-3-8303-3317-3

Verlag: Lappan

drucken

Autor:
Datum: Montag, 10. Dezember 2012
Themengebiet: Bücher, Humor

»