Rembrandt. Sämtliche Zeichnungen und Radierungen

Rembrandts Zeichnungen und Radierungen brachten ihm uneingeschränkte Bewunderung durch seine Zeitgenossen ein, da er mit nur wenigen Strichen kaum zu fassende Stimmungen und Momente einfing. Anlässlich des 350. Todestags des Künstlers versammelt diese XXL-Monografie erstmalig Rembrandts grafisches Gesamtwerk – sämtliche 708 Zeichnungen zum ersten Mal überhaupt in brillanten Farbabbildungen, sowie 314 erstklassig reproduzierte Radierungen. Weiterlesen

Alpen. Die Kunst der Panoramakarte

Der Band präsentiert Panoramakarten von den 1950er-Jahren bis heute aus allen Alpenregionen, von den slowenischen Karstalpen bis zur Hochgebirgsregion um den Montblanc. Faszinierende Winterdarstellungen, in denen die spezielle Topografie der Landschaft durch den Schnee besonders hervorgehoben wird, stehen neben nicht minder detailreichen Sommerkarten. Im Zeitalter von Photoshop und GPS üben handgezeichnete Panoramakarten eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Weiterlesen

Elefant – Graue Riesen in Natur und Kultur

Dickhäuter mit rund 50 Millionen Jahren Geschichte
Er ist das größte lebende Landtier und blickt auf eine 50 Millionen Jahre währende Geschichte zurück – der Elefant. Zweifelsfrei war es zunächst sein Urahn, das Mammut, das den frühen Menschen, den Jägern und Sammlern, als Nahrungsmittel diente. Doch auch in der biologischen Fortentwicklung als Elefant blieb der Dickhäuter dem Menschen in den großen Kulturen in Fernost und dem Mittelmeerraum ein steter Begleiter. Weiterlesen

Stadt der Frauen – Künstlerinnen in Wien von 1900 bis 1938

Couragierte Frauen in Wien um 1900

Die Voraussetzungen für Frauen, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts Künstlerin werden wollten, waren aufgrund massiver Benachteiligung in der Ausbildung sowie aufgrund des eingeschränkten Zugangs zu Künstlervereinigungen und damit zu Ausstellungsmöglichkeiten schlecht.

Trotz der begrenzten Möglichkeiten, gelang es einigen Karriere zu machen und in der männerdominierten Wiener Kunstszene präsent zu sein. Ihre Werke wurden in der Secession, im Hagenbund und in den wichtigsten Galerien Wiens präsentiert, dennoch wurden viele vergessen. Weiterlesen

Naturbilder – Weltbilder – Landschaftsmalerei und Naturphilosophie von Jan van Eyck bis Paul Klee

Die europäische Landschaftsmalerei und die neuere Naturphilosophie beziehungsweise zeitgleiche Naturwissenschaft sind Geschwister. Beide haben die Natur zum Thema, wobei die Landschaftsmalerei dem durch die Wissenschaft verbreiteten Weltbild folgt. Barbara Eschenburg untersucht in 20 Künstlerkapiteln, wie sich in den verschiedenen Formen der Landschaftsmalerei die Entwicklung der Naturwissenschaften spiegelt. Dabei weist sie einen neuen Weg durch die Geschichte der Malerei seit der Renaissance. Weiterlesen

Pieter Bruegel. Das vollständige Werk – Gesellschaftskritik im Wimmelbild

Pieter Bruegel entwickelte als virtuoser Künstler und gebildeter Humanist eine eigene Bildsprache, um den Schrecken seiner Zeit und den Abgründen des Menschen mit Gelächter zu begegnen. Seine geistreichen und komplexen Bilderzählungen sind von zeitloser Wirkung und Faszination. Anlässlich seines 450. Todestages und der weltweit ersten monografischen Ausstellung im Wiener Kunsthistorischen Museum werden in dieser XXL-Monografie alle 39 Gemälde Bruegels, seine 65 Zeichnungen und 89 Radierungen vorgestellt. Weiterlesen

Leuchtende Vergangenheit – Historische Lampen aus der Sammlung Touché

Wo Menschen sind, da ist auch Licht – Eine Geschichte von Feuer, Licht und Lampe

Bereits seit frühester Zeit machen sich Menschen die wärmende Kraft des Feuers zu eigen. Das damit verbundene Licht war lebenspendend und anheimelnd zugleich. Die Versuche, Licht zu „domestizieren“, ziehen sich durch die Menschheitsgeschichte wie ein roter Faden. Lampen dienten dabei als Behältnisse zum „Festhalten des Feuers“. Ihre Entwicklungsgeschichte schildert Werner Touché in seinem Standardwerk „Leuchtende Vergangenheit. Weiterlesen

Suchers Welt: Film – 49 leidenschaftliche Empfehlungen

Der Filmverführer – C. Bernd Sucher empfiehlt seine Lieblingsfilme

Suchers Welt ist ein hochwertiges und originelles Geschenk für Kultur-Interessierte und Film-Liebhaber. Das Buch nimmt den Leser in 49 kurzen Kapiteln mit auf eine informative und äußerst unterhaltsame Reise und macht dabei weder vor großen Hollywood-Blockbustern noch vor anspruchsvollen Kunstfilmen halt. Und immer steht eines im Vordergrund: die Leidenschaft und die Faszination für die Macht der Kinobilder. Weiterlesen

Suchers Welt: Musik – 49 leidenschaftliche Empfehlungen

Der Musikverführer – C. Bernd Sucher empfiehlt seine liebsten Musikstücke

Längst vorbei sind die Zeiten, wo die Musik den Konzertsälen und Opernhäusern vorbehalten war: Musik ist überall, und in Zeiten des Internets lässt sich fast jedes Konzert beliebig reproduzieren. In dieser Menge an Eindrücken sorgt der Kenner für Orientierung. C. Bernd Sucher, der renommierte Kritiker, stellt seine persönlichen Favoriten der Musikgeschichte vor. Weiterlesen

Skizzenbuchgeschichte[n]

Skizzenbücher der Staatlichen Graphischen Sammlung München
Katalog zur Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung München in der Pinakothek der Moderne vom 22. Februar bis 21. Mai 2018

Mit Werken u. a. von:
François de Cuvilliés d. J. (1731–1777)
Franz Ludwig Catel (1778–1856)
Carl Spitzweg (1808–1885)
Rudolf von Alt (1812–1905)
Franz Marc (1880–1916)
Ines Beyer (*1968) Weiterlesen

Marblemania – Kavaliersreisen und der römische Antikenhandel

Durch den Zustrom der meist adligen Reisenden, die im 18. Jahrhundert auf ihrer Grand Tour nach Rom kamen, florierte der Handel mit Antiken. Auch Giovanni Battista Piranesi, der einflussreichste ansässige Architekturtheoretiker und Antikenkenner, beteiligte sich an dem vor allem von Engländern beherrschten Geschäft. Um den Hunger nach Altertümern aller Art zu befriedigen, wurde im weiten Umkreis der Stadt nach Statuen, Reliefs und Vasen gegraben, in Werkstätten arbeiteten Bildhauer fieberhaft an den Ergänzungen und Nachbildungen. Weiterlesen

Otto Wagner – Die Wiener Stadtbahn – Eine Geschichte der Beschleunigung

Die Bauten der Wiener Stadtbahn zählen zu den Höhepunkten im Schaffen Otto Wagners und nehmen innerhalb der Geschichte der modernen Architektur einen besonderen Platz ein: Zum ersten Mal wurde ein urbanes Massenverkehrsmittel als ästhetisches Objekt begriffen und systematisch (bau-)künstlerisch gestaltet. Zum 100. Todestag des renommierten Architekten würdigt der Band Otto Wagner – Die Wiener Stadtbahn erstmals die Bedeutung der Stadtbahn und ihren Stellenwert für Wien. Weiterlesen

Meisterwerke der Architekturzeichnung aus der Albertina – Ein faszinierender Einblick in 500 Jahre Architekturgeschichte

Der Band präsentiert in einer exklusiven Zusammenstellung rund 140 Architekturzeichnungen und Darstellungen mit architektonischem Inhalt aus der heute 35.000 Zeichnungen umfassenden Architektursammlung der Albertina. Die Arbeiten stammen u.a. von den einflussreichsten Architekten ihrer Zeit, darunter Giulio Romano, Gian Lorenzo Bernini, Francesco Borromini, Johann Bernhard Fischer von Erlach, Theophil Hansen, Otto Wagner, Adolf Loos, Frank Llyod Lloyd Wright, Clemens Holzmeister, Josef Frank, Hans Hollein und Zaha Hadid. Weiterlesen

Wiener Werkstätte – 1903-1932 – The Luxury of Beauty

Dieses Buch enthält Werke der berühmten Wiener Werkstätte und umfasst sämtliche bedeutenden Künstler des Kollektivs.

Die von Josef Hoffmann, Koloman Moser und Fritz Waerndorfer gegründete Wiener Werkstätte war ein Kollektiv von Künstlern und Kunsthandwerkern, das von 1903 bis 1932 in Wien tätig war. Ziel der Künstler war es, alle Lebensbereiche mit hochwertigem Design und Kunsthandwerk auszustatten und Alltagsgegenstände in den Rang von Kunstwerken zu erheben. Weiterlesen

Nighthawks – Stories nach Gemälden von Edward Hopper

Hopper ist Kult: 17 Stories von namhaften US-Autoren zu berühmten Gemälden des weltbekannten Malers

Jedes Bild erzählt eine Geschichte. Für die Gemälde von Edward Hopper (1882 – 1967), einer Ikone der modernen amerikanischen Malerei, gilt das in besonderem Maße. Seine Porträts von Menschen, die auf rätselhafte Weise in ihre Einsamkeit versunken scheinen, lassen der Phantasie einen weiten Spielraum. Weiterlesen