Römische Naschkatzen – Praktische Anleitung für die altrömische Küche

Der kulinarische Selbstversuch ist eine der kreativsten, genussvollsten und unterhaltsamsten Arten, sich mit Geschichte zu befassen. Zwar hinterließen die Römer umfangreiche schriftliche Informationen zu ihrer Esskultur und auch zahlreiche archäologische Artefakte an Kochutensilien und Speiseresten geben direkte Auskunft zur römischen Kulinarik, doch ist ein authentischer Einblick in die frührömische Küche erst weit über die bekannten Rezepte des Apicius hinaus zu gewinnen. Wie das geht, zeigt das neue Buch von Marcus Junkelmann „Römische Naschkatzen – Praktische Anleitung für die altrömische Küche“. Weiterlesen

»Wer begehrt Einlass?« – Habsburgische Begräbnisstätten in Österreich

Der letzte Weg der Habsburger
So individuell wie ihre Charaktere gestalten sich auch die letzten Ruhestätten der Habsburger. Denn nicht nur lebend, auch im Tode haben Kaiser und Könige, Erzherzöge und Herzöge ihre Spuren hinterlassen. Obwohl seit dem 17. Jahrhundert die Wiener Kapuzinergruft das habsburgische Erbbegräbnis war, wählten einige Familienmitglieder einen anderen Ort für ihre letzte Ruhe. Weiterlesen

Wiener Vergnügungen – Die Stadt von gestern

Neue Zeitreisen ins verschwundene Wien
Wenn es um Spaß und Unterhaltung ging, so war man in Wien immer schon erfinderisch. Walzerseligkeit, Backhendl und der Prater waren da längst nicht alles: Der Wiener Stadtlandschaft waren das Vergnügen und die Lust an Spektakel und Sensationen an allen Ecken und Enden „eingeschrieben“. Die beiden versierten Wienkenner Beppo Beyerl und Thomas Hofmann präsentieren die unglaubliche Vielfalt dieser Welt und stöbern heute vielfach vergessene Orte auf: Weiterlesen

Sagenreiches Kremsmünster – Ein alter Kulturort erzählt

Auf der Wildschweinjagd durch dichte, mittelalterliche Wälder wird der baierische Herzogsohn Gunther tödlich verletzt und später von seinem Vater Tassilo III. gefunden, der an dieser Stelle eine Kirche erbauen lässt: Diese Geschichte um die Gründung des Benediktinerstiftes Kremsmünster zählt zu den bekanntesten Mythen Österreichs, und doch ranken sich um diesen Ort noch viele, zum Teil in Vergessenheit geratene Geschichten. Weiterlesen

Alpen. Die Kunst der Panoramakarte

Der Band präsentiert Panoramakarten von den 1950er-Jahren bis heute aus allen Alpenregionen, von den slowenischen Karstalpen bis zur Hochgebirgsregion um den Montblanc. Faszinierende Winterdarstellungen, in denen die spezielle Topografie der Landschaft durch den Schnee besonders hervorgehoben wird, stehen neben nicht minder detailreichen Sommerkarten. Im Zeitalter von Photoshop und GPS üben handgezeichnete Panoramakarten eine ganz besondere Anziehungskraft aus. Weiterlesen

Theodor W. Adorno – Aspekte des neuen Rechtsradikalismus – Ein Vortrag

Am 6. April 1967 hielt Theodor W. Adorno auf Einladung des Verbands Sozialistischer Studenten Österreichs an der Wiener Universität einen Vortrag, der aus heutiger Sicht nicht nur von historischem Interesse ist. Vor dem Hintergrund des Aufstiegs der NPD, die bereits in den ersten beiden Jahren nach ihrer Gründung im November 1964 erstaunliche Wahlerfolge einfahren konnte, Weiterlesen

Die Unerwünschte

Charlotte und Alma haben sehr verschiedene Perspektiven auf die Welt, als sie sich in einem toskanischen Badeort treffen. Gemeinsam betrachten die betagte Chronistin und ihre selbstbewusste Großnichte über siebzig Jahre Familienvergangenheit. Mit dem Kriegsende 1945 hatte sich das Leben für die norddeutschen Gutsbesitzer grundlegend verändert: Söhne und Stammhalter gingen verloren, und auf den Ländereien suchten Flüchtlinge ihr Heil. Weiterlesen

Napoleon – Revolutionär auf dem Kaiserthron

Aus dem Nichts kommend, stieg der Korse Napoleon Bonaparte, der Französisch erst lernen musste, vom Artillerie-Offizier zum Ersten Konsul auf, wurde der Revolutionär zum Kaiser der Franzosen.

Sprachgewaltig entwirft Günter Müchler die Lebensgeschichte eines Mannes, der in seinem Scheitern auf Sankt Helena selbst am klarsten die eigene Beschränkung erkannte: Der Gestalter und Machtmensch war ebenso Gefangener der Bedingungen, die ihm die Revolution diktiert, wie des europäischen Kampfs der alten mit der neuen Ordnung. Weiterlesen

Freydal. Medieval Games. Das Turnierbuch Kaiser Maximilians I.

Der Freydal, benannt nach dem literarischen Alter Ego Maximilians I., ist das größte erhaltene Turnierbuch des Spätmittelalters und gehört zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Dieser Nachdruck des Originals aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien erscheint zum 500. Todestag Maximilians und vereint zum ersten Mal alle 255 gold- und silbergehöhten Miniaturen mit einem einleitenden Essay und erläuternden Texten. Weiterlesen

Dampf stieg aus dem Topf hervor – Eine Kulturgeschichte der Suppen aus aller Welt

Sie soll den Hunger nehmen, den Durst stillen, den Magen füllen, den Zahn reinigen, Schlaf und Verdauung fördern und die Wangen röten. Die Italiener stellen an ihre Suppen hohe Ansprüche. Ein wenig viel auf einmal, könnte man meinen. Doch der Alleskönner Suppe schafft es.

Das Image der Suppe war jedoch nicht immer makellos, wie man in Ingrid Haslingers Buch erfährt. Historische und politische Ereignisse spielten ihr ebenso übel mit wie wechselnde Konsumtraditionen: Schlankheitswahn und Fertigprodukte ließen viele Suppenrezepte in Vergessenheit geraten. Suppe als luxuriöser Appetitanreger oder banaler Sattmacher? Wo endet die Suppe und wo beginnt der Eintopf? Weiterlesen

Der Zweite Weltkrieg – Die visuelle Geschichte

Mit „Der Zweite Weltkrieg – Die visuelle Geschichte“ veröffentlicht der DK Verlag anlässlich des 80. Jahrestages des Kriegsausbruchs eine visuelle Gesamtdarstellung über den schlimmsten Konflikt des 20. Jahrhunderts. Das Buch thematisiert auf 360 Seiten die Vorgeschichte, das eigentliche Kriegsgeschehen sowie die unmittelbaren und langfristigen Folgen. Durch über 1200 Fotografien, Illustrationen und detaillierte Karten wird eine hohe Anschaulichkeit des Themas gewährleistet. Zeittafeln, Zeitzeugenberichte und die Abbildung historischer Dokumente liefern eine umfassende Perspektive, bei der alle Kriegsschauplätze und Ereignisse berücksichtigt werden. Weiterlesen

Es ist uns alles nur geliehen – Die Geschichte einer russischen Familie

Ursula Cerha hat sich auf die Spuren ihrer Familie begeben und erzählt 150 Jahre aus der Geschichte Russlands, die – wie zu erwarten ist – an Dramatik kaum zu überbieten ist.

Für dieses Buch hat Ursula Cerha genaue Recherchen in den Adelsarchiven von St. Petersburg und Minsk unternommen, hat unzählige Quellen gefunden und auf einer Reise zu den Wurzeln ihrer Familie die Ruinen des einstigen prachtvollen Gutes Dedlovo besucht. Weiterlesen

Gestrandete Riesen – Geschichten vom schönen Schein und von wirklicher Größe alter Grandhotels

Eine Reise zu einigen der schönsten Grandhotels der Welt
Sie waren prestigeträchtige Treffpunkte, hier wurde Politik gemacht, wurden Bünde geschlossen, Ehen gestiftet. Sie hatten eine gesellschaftliche Funktion und waren die Antwort des aufkommenden gehobenen Bürgertums auf die Schlösser und Paläste des Adels – die großen Grandhotels. Entstanden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hatten sie ihre große Zeit bis in die 1930er Jahre. Weiterlesen

Asiens Unterwelt – Das Jahrtausende alte Erbe unterirdischer Kultstätten

Vom vorderen Orient bis Ostasien

Auf dem asiatischen Kontinent befinden sich einzigartige, Jahrtausende alte unterirdische Kultstätten. Diese sind stumme Zeugen glanzvoller, vergangener Hochkulturen, aber auch heute noch existierender Religionen und Kulte. Mag vieles von den archaisch geprägten Kulthandlungen, die an diesen Orten stattfanden, in Vergessenheit geraten sein, blieben dennoch in vielen Ländern Asiens die architektonisch eindrucksvoll gearbeiteten Höhlentempel und Grabdenkmäler als einzigartige Museen der Menschheitsgeschichte erhalten. Weiterlesen

Great English Interiors – Eine spannende Reise durch die englische Kulturgeschichte

My home is my castle! Wo, wenn nicht in Großbritannien mit seinem überreichen Erbe an Schlössern, Herrenhäusern und Landsitzen aus allen Epochen des Weltreiches, konnte dieser Wahlspruch entstehen. Der international renommierte Interiordesigner David Mlinaric eröffnet in diesem opulent bebilderten Band einen Überblick über 600 Jahre britischer Architektur- und Designgeschichte. Weiterlesen

Walt Disneys Mickey Mouse: Die ultimative Chronik

Wie groß muss man sein, um ein Imperium begründen zu können? Mäuserichgroß genügt vollauf: Als am Abend des 18.11.1928 der Cartoon Steamboat Willie in New York über die Kinoleinwand flimmerte, war der Grundstein für eine der wenigen Karrieren gelegt, die man tatsächlich uneingeschränkt einzigartig nennen kann. Mickey Mouse, der Held von Steamboat Willie, brachte es in kürzester Zeit zu einer internationalen Popularität, wie sie vorher höchstens Charlie Chaplin vergönnt war, und leitete den Aufstieg der Disney Company zum größten Medienunternehmen der Welt ein. Weiterlesen